Feministische Perspektiven auf Gender und Archäologie

Inhalt

Im Jahr 2016 fand in Hannover die Jubiläumstagung zum 25-jährigen Bestehen von FemArc – Netzwerk archäologisch arbeitender Frauen e. V. statt. Die Vorträge dieser Tagung widmeten sich der archäologischen Frauen- und Geschlechterforschung sowie der beruflichen Situation von Frauen in der Archäologie. Der Blick zurück auf ein Vierteljahrhundert FemArc – Netzwerk archäologisch arbeitender Frauen e. V. wurde ergänzt durch Vorträge zur Situation von Frauen in der Archäologie in anderen Ländern. Inwieweit feministische Perspektiven und Geschlechterforschung inzwischen in den Curricula der Universitätsinstitute angekommen sind, war auf der Tagung ebenso Thema wie aktuelle Forschungen aus dem Bereich der Gender-Archäologie. Feministische Perspektiven auf Gender und Archäologie legt nun einige der Beiträge der Jubiläumstagung 2016 als Publikation vor.

Mit Beiträgen von
Jana Esther Fries und Doris Gutsmiedl-Schümann, Susanne Moraw, Liv Helga Dommasnes, Nona PalincaƟ, Uta Halle, Daniela Nordholz, Friederike Brückner und Hanna Jegge, Katharina Rebay-Salisbury sowie Julia Steding.

 

pdf symbolInhaltsverzeichnis.pdf